Weiterführende Informationen zu den Themen BGF und Prävention

Was ist eigentlich

betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)?

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst Maßnahmen zur gesundheitsgerechten Arbeitsgestaltung und Unterstützung gesundheitsgerechten Verhaltens. Gesundheitszirkel, Raucherentwöhnung, Rückenschulen und Ernährungs- oder Stressbewältigungskurse gehören heute zum Repertoire der BGF. Gesundheitsförderung ist nur dann erfolgreich, wenn es als Führungsaufgabe wahrgenommen wird und ein klares Konzept zu Grunde liegt, das allen Mitarbeitern bekannt ist. Darüber hinaus muss dieses Konzept fortlaufend durchgeführt und überprüft werden.

Quelle: http://www.vdbw.de/fileadmin/01-Redaktion/02-Verband/02-PDF/Leitfaden/Leitfaden_Betriebliche_Gesundheitsf%C3%B6rderung_RZ3.pdf



Ist Ihr Betrieb gesundheitsbewusst?


Online-Test der IHK Baden-Württemberg zur Analyse des eigenen Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

www.gesundheitsbewusster-betrieb.de



Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Uni Stuttgart

Zahlreiche Projekte zur Gesundheit in Betrieben, wissenschaftliche und praxisnahe Vorträge, Begleitforschung zu BGM und BGF.

www.inspo.uni-stuttgart.de



Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Leitbegriffe der Gesundheitsförderung:

https://www.leitbegriffe.bzga.de/alphabetisches-verzeichnis/

 

www.maennergesundheitsportal.de



Anbieter für BGF und BGM

https://benefit-datenbank.region-stuttgart.de/anbieter-suche/suche-bgf.html


>> Die aufgeführten Links sind nur zur Information, wir können keinerlei Haftung für deren Aktualität und Richtigkeit übernehmen. <<


Definitionen

 

 

Die gesamte Aufmerksamkeit wird auf eine einzige Wahrnehmung gerichtet. Diese Aufmerksamkeit hilft dabei, konzentriert im Moment zu bleiben und diesen wertzuschätzen.

 

 

 

Körperbewusstsein ist die Eigenwahrnehmung des Körpers, der Haltung und Bewegungsabläufe sowie seiner sensorischen Fähigkeiten.